Web

 

Via Technologies hat keine Angst vor Intel

16.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Via Technologies hat trotz Intels Androhung einer Klage mit der Auslieferung des Pentium-4-Chipsatzes "P4X266" begonnen. Wie der taiwanische Halbleiterhersteller mitteilte, liegen keine Hinwese darauf vor, dass das Unternehmen für die Produktion des Chipsatzes eine offizielle Lizenz von Intel benötigt. "Wir haben gegen keine Patentrichtlinien verstoßen. Deshalb fühlen wir uns im Recht, das Produkt auf den Markt zu bringen", so Richard Brown, Marketing Director bei Via Technologies. Intel hingegen beansprucht die Lizenz für den 400-MHz-Bus, den Via in dem P4X266 verwendet, für sich (Computerwoche online berichtete).