Web

 

Via bringt ersten Chipsatz für zwei Prozessoren

31.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der taiwanische Anbieter Via Technologies macht Intel weiter eifrig Konkurrenz und stellte heute seinen ersten Chipsatz für Server und Workstations vor, der bis zu zwei Intel-CPUs (Pentium II oder III) unterstützt. Der "Apollo Pro 133A" erlaubt eine Taktfrequenz von 133 Megahertz sowohl für den Systembus als auch beim Arbeitsspeicher. Er kann bis zu 4 GB SDRAM in ECC-Ausführung (Error Checking and Correcting) ansprechen und die Grafikschnittstelle Accelerated Graphics Port in vierfacher Standardgeschwindigkeit (4xAGP) bedienen. Preis und Verfügbarkeit stehen noch nicht fest.