Web

 

Verwirrung um Outlook-Express-Entwicklung

19.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Ende letzter Woche verschiedene US-Medien gemeldet hatten, Microsoft gebe die Entwicklung des kostenlosen E-Mail-Clients "Outlook Express" auf, stellte nun Produkt-Manager Dan Leach klar, dass es auch künftig neue Versionen der Software geben werde. Zu den Meldungen hätten Kommunikationsprobleme innerhalb des Hauses geführt, die im Zusammenhang mit der Ankündigung stehen, sich im Consumer-Bereich auf die Entwicklung der Produkte der Sparten Hotmail und MSN zu konzentrieren.

Laut Leach sind über das Wochenende Beschwerden vieler Anwender eingetroffen, die die Weiterentwicklung von Outlook Express gefordert hätten. (lex)