Verwirrung um K7-Packaging

14.11.1997

MÜNCHEN (CW) - Für einige Verwirrung hat die Ankündigung von AMD-Boß Jerry Sanders gesorgt, die nächste Chipgeneration ("K7") seiner Firma werde ein mit Intels "Slot-1"-Package "mechanisch austauschbares" Gehäuse besitzen. David Somo, Marketing-Manager des "K6", mußte anschließend klarstellen: "Der K7 wird nicht auf den gleichen Motherboards laufen wie Intel-Chips mit Slot-1." Die Produkte seien nicht kompatibel, vor allem weil Intel sein Busdesign keinem Konkurrenten zugänglich gemacht habe. "Das ist der Preis dafür, wenn man gegen jemanden antritt, der 80 Prozent des Marktes kontrolliert", klagte Somo.