Windows 10

Versionsinfos immer auf Desktop anzeigen

11.10.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Circa alle sechs Monate erscheint ein neues Major Release von Windows. Wer Rechner mit unterschiedlichen Versionsständen betreut, kann dabei schnell den Überblick verlieren. Welche Version genau läuft, lässt sich auf verschiedene Weise herausfinden und inklusive Build- und Release-Nummer sogar dauerhaft auf dem Desktop einblenden.

Über die grafische Benutzeroberfläche

Die meisten Benutzer dürften die relevanten Angaben über die grafische Benutzeroberfläche suchen. Dort muss man allerdings erst über die Windows-Einstellungen zu System / Info navigieren. Im Abschnitt Windows-Spezifikationen finden sich schließlich Edition, Version, Build sowie das Installationsdatum.

Über den Ausführen-Dialog

Etwas flotter lässt sich das Ganze über den Ausführen-Dialog abwickeln, den Sie über die Tastenkombination Windows+R aufrufen. Im Feld Öffnen tippen Sie den Befehl winver ein und drücken Enter oder klicken auf den OK-Button. Im neu geöffneten Fenster stehen Versions- und Build-Nummer, während Edition und Installationsdatum fehlen.

Immer auf dem Desktop

Wer die Informationen nicht jedes Mal über den Einstellungen-Dialog oder das winver-Kommando abrufen möchte, kann einen Registry-Eintrag anpassen. Dazu starten Sie den Registrierungs-Editor, nicken die UAC-Nachfrage ab und wechseln zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop. Auf der rechten Seite des Editor-Fensters doppelklicken Sie auf den Eintrag PaintDesktopVersion. Dann ändern Sie dessen Wert von 0 (Default) in 1 und bestätigen mit OK.

Nach einem Neuaufbau des Desktops (zum Beispiel, indem Sie sich ab- und gleich darauf wieder anmelden) blendet Windows unten rechts Edition sowie Build- und Release- Nummer permanent ein. (jd)