Web

 

Verschiedene Browser sind Auslaufmodelle

13.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einige Websurfer dürften sich in nächster Zeit verwundert die Augen reiben - ihre Browser sind bald nicht mehr in der Lage, sichere (= verschlüsselte) Verbindungen aufzubauen, die vor allem beim E-Commerce oder Homebanking unverzichtbar sind. Der Grund ist simpel: Die vom Hersteller beigelegten digitalen Zertifikate laufen aus. Am 1. Januar 2000 erwischt es Microsofts "Internet Explorer 4.5" für den Macintosh. Der Hersteller will rechtzeitig mit einem Update für Abhilfe sorgen, die längst überfällige Nachfolgeversion 5.0 soll zur Macworld Expo Anfang Januar in San Franzisko erscheinen. Noch früher erwischt es Kunden der Bank of America: Ab dem 17. Dezember verweigert das Institut allen Browsern von Netscape bis Version 4.05 und Microsoft bis Version 4.01 die Verschlüsselung. Auch hier laufen bestimmte Zertifikate aus, und das Geldinstitut will jedes Sicherheitsrisiko von vornherein ausschließen.