Web

 

Versatel und Belgacom beenden Übernahmegespräche

14.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das niederländische Telefonunternehmen Versatel hat die Fusionsgespräche mit Belgacom beendet. Verhandlungen mit anderen Gesellschaften liefen indes weiter, teilte Versatel am Dienstag in Amsterdam mit. Versatel und Belgacom hatten Anfang Mai Kooperationsgespräche bestätigt, "welche auch ein öffentliches Übernahmeangebot umfassen könnten".

Laut früheren Medienberichten sind an Versatel noch der schwedische Anbieter Tele2, TeliaSonera und die spanische Telefonica interessiert. Die Niederländer äußerten sich nicht über die weiteren Verhandlungspartner. (tc)