Web

 

Verrät Via mehr über Joshua?

31.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Via Technologies will angeblich noch diese Woche Einzelheiten zu seinem lang erwarteten Low-end-Prozessor mit dem Codenamen "Joshua" bekannt geben. Dies berichtet Kevin Krewell, Analyst beim kalifornischen Marktforschungsunternehmen Microdesign Resources. Der Chip basiert auf einer Technologie, die der taiwanische Halbleiterhersteller mit der Akquisition von Cyrix Corp. im vergangenen Jahr erwarb (CW Infonet berichtete). Joshua, mit dem Via Intels "Celeron"-Prozessoren Konkurrenz machen will, wird wahrscheinlich mit einer Taktgeschwindigkeit von um die 500 Megahertz an den Start gehen. Krewell rechnet damit, dass er für Niedrigpreise von 40 oder 50 Dollar verkauft werden soll. Via kündigte an, seinen Prozessor auf der CeBIT in Hannover vorzustellen.