Web

 

Verizon übernimmt MCI

14.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Übernahme des US-Carrier MCI durch den Konkurrenten Verizon Communications ist offenbar in trockenen Tüchern. Die Verwaltungsräte der beiden Unternehmen hätten sich am gestrigen Sonntag auf eine Kaufpreis von 6,8 Milliarden Dollar in bar, Aktien und Dividenden geeinigt, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf informierte Kreise. Offiziell soll der Deal am heutigen Montag bekannt gegeben werden.

Verizon hatte erst vor wenigen Tagen mit dem Wettbewerber Qwest Communications gleichgezogen und ein Kaufangebot von 6,3 Milliarden Dollar unterbreitet. Obwohl Qwest sein Angebot später sogar auf 7,3 Milliarden Dollar oder 23 Dollar je Aktie erhöhte, erhielt nun offenbar das niedrigere Angebot den Zuschlag. Ausschlaggebend dafür war wahrscheinlich die im Vergleich zu dem hoch verschuldeten Carrier Qwest deutlich größere Finanzkraft von Verizon. (mb)