Web

 

Veritas-Übernahme reißt Symantec tief ins Minus

02.11.2005
Der IT-Sicherheitsspezialist Symantec hat im Ende September abgelaufenen zweiten Ge-schäftsquartal 2006 einen hohen Nettoverlust verbucht.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der IT-Sicherheitsspezialist Symantec hat im Ende September abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal 2006 einen Nettoverlust von 251,3 Millionen Dollar oder 21 Cent je Aktie verbucht. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Plus von 135,6 Millionen Dollar oder 19 Cent pro Anteil erzielt worden. Ursache für die negative Entwicklung waren jedoch in erster Linie die im Zuge der Veritas-Übernahme angefallenen Aufwendungen von 284 Millionen Dollar. Wertberichtigungen und andere Sonderkosten ausgeklammert, hätte das Unternehmen aus Cupertino, Kalifornien, einen Profit von 273 Millionen Dollar oder 23 Cent je Aktie ausgewiesen - von Thomson First Call befragte Analysten hatten auf dieser Basis im Schnitt mit nur mit einem Plus von 20 Cent je Anteilschein gerechnet.

Dank der Erlöse des im Juli übernommenen Storage-Anbieters Veritas stiegen die Umsätze von Symantec gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 71 Prozent auf 1,19 Milliarden Dollar. Die Einnahmen beider Fusionspartner im Vorjahreszeitraum lagen zusammen bei 1,1 Milliarden Dollar. Nach eigenen Angaben konnte Symantec im Berichtsquartal insgesamt 843 Aufträge mit einem Einzelvolumen von mehr als 100.000 Dollar unter Dach und Fach bringen, darunter 67 Deals mit einem Wert von über einer Million Dollar.

Obwohl der führende Anbieter von Sicherheitssoftware mit seinen Ergebnissen die Prognosen der Wallstreet übertraf, brach der Kurs der Aktie am gestrigen Dienstag im nachbörslichen Handel um fast zehn Prozent ein. Grund war der aus Analystensicht enttäuschende Ausblick. Im laufenden dritten Fiskalquartal rechnen die Kalifornier mit einem Pro-forma-Gewinn von 25 Cent je Aktie und 1,26 Milliarden Dollar Umsatz - Analysten hatten bislang im Schnitt ein bereinigtes Plus von 26 Cent pro Anteil bei 1,35 Milliarden Dollar Umsatz prognostiziert. Für das gesamte Geschäftsjahr 2006 peilt Symantec fünf Milliarden Dollar hohe Einnahmen an. (mb)