Web

 

Verisign übertrifft trotz Riesennettoverlust die Erwartungen

27.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf digitale Zertifikate und Domain-Registrierung spezialisierte US-Anbieter Verisign hat für das erste Fiskalquartal einen Nettoverlust von 1,38 Milliarden Dollar oder 6,90 Dollar pro Aktie ausgewiesen (Vorjahr: minus 26,2 Millionen Dollar oder 24 Cent je Anteilschein). Abzüglich außergewöhnlicher Belastungen verbleibt allerdings ein Proforma-Gewinn, der mit 48,6 Millionen Dollar oder 14 Cent pro Aktie über den Erwartungen der Wall Street liegt. Die Analysten hatten laut First Call/Thomson plus 13 Cent je Anteilschein erwartet. Den Umsatz konnte Verisign von 34,1 Millionen Dollar aus dem Berichtszeitraum des Vorjahres auf 213,4 Millionen Dollar mehr als versechsfachen.