Web

 

Verisign bedient Deutsche Post World Net mit Managed PKI

19.07.2004

Zur Verschlüsselung ihrer Internet-Verbindungen mittels Secure Sockets Layer (SSL) bedient sich Deutsche Post World Net einer Mitteilung von Verisign zufolge dessen Service "Managed Public Key Infrastructure for SSL" (MPKI for SSL). Zuvor habe die Post bereits alle Server-Zertifikate auf Verisign umgestellt, heißt es weiter. Die Internet-Anwendungen der Post erhielten jeweils eigene Server-Zertifikate. Über das Web bietet die Post unter anderem "Frankit", "Webtransfer", Track-and-Trace-Systeme sowie ihren E-Mail-Service "Epost" an. Vorteile verspreche sich der Logistikkonzern bei Zeitaufwand und Verwaltung seiner Zertifikate sowie bei der Abrechnung, die bei MPKI quartalsweise erfolgen kann. (tc)