Web

 

Vergessene EMC-Aktien machen Handelsvertreter reich

01.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Völlig vergessen hatte ein 62-jähriger Handelsvertreter aus Boston, Massachusetts, seine vor 13 Jahren zu einem Kurs von rund 1,50 Dollar gekauften EMC-Aktien, die inzwischen durch Kursanstieg und nach mehreren Aktiensplitts einen Wert von rund vier Millionen Dollar erreichten. Wie die US-Publikation "The Boston Globe" berichtet, wurde der Aktionär durch seine Schwester darauf aufmerksam gemacht, dass der Speicherspezialist über die Behörden nach dem verschollenen Anteilseigner suchte. Einen Teil der Aktien hatte der Handelsvertreter vor zehn Jahren verkauft, um die College-Ausbildung seiner Kinder zu finanzieren, die restlichen 1000 Anteile behielt er. Nun tauschte er die alten gegen 48.000 neue Aktien ein. Seit 1992 hat EMC sechs Aktiensplitts vorgenommen, den letzten davon in diesem Jahr.