Web

 

Verdurstet VIA Technologies in den Wüsten?

27.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unklarheit herrscht derzeit darüber, wie auf welches x86-Design die VIA Technologies zukünftig setzen wird. Nach der Übernahme von Cyrix (von National Semiconductor) und Centaur (von IDT) hat VIA unterschiedliche Prozessorarchitekuren im Haus. Die Zukunft der Chip-Projekte "Gobi" und Mojave" liegt im Ungewissen, nachdem kürzlich 180 Mitarbeiter aus der Cyrix-Mannschaft gefeuert wurden. Denkbar wäre, daß der Gobi-Chipsatz als kostengünstige Lösung für Desktops und das Stromsparkonzept "Win-Chip" von Mojave für mobile Geräte vermarktet wird.