Firefox Quantum

Verändertes Handling von Firefox-Add-ons in Private Windows

11.04.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Ab dem Firefox 67 sind installierte Erweiterungen beim Private Browsing standardmäßig deaktiviert. Die User erhalten aber gleichzeitig eine Möglichkeit zu bestimmen, welche einzelnen Add-ons sie auch im privaten Modus nutzen wollen.

Änderungen beim Private Browsing

Voraussichtlich mit Firefox Version 67, die zirka ab Mitte Mai 2019 zur Verfügung stehen wird, passt Mozilla das Konzept von Add-ons während des Private Browsing an.

Wie in der aktuellen Beta 67.0b9 zu sehen ist, weist Firefox auf die geänderte Vorgehensweise hin, wenn Sie das erste Mal ein privates Fenster öffnen. Sobald Sie die Meldung mit Okay, Got It bestätigen, ändert sich in den erweiterten Einstellungen der Wert von extensions.privatebrowsing.notification in true, sodass der Hinweis danach nicht mehr erscheint.

Erweiterungen im Private-Browsing-Fenster ausführen

Automatisch deaktiviert werden dadurch ausschließlich neu installierte Erweiterungen, bestehende führt Firefox wie bisher auch beim Private Browsing aus. Anpassen lässt sich das Verhalten auf zwei Arten. Bei einer Neuinstallation besteht die Möglichkeit, in einem Dialog die Checkbox Allow this extension to run in Private Windows zu aktivieren.

Add-ons über die Add-ons-Verwaltung für Private-Windows-Nutzung aktivieren

Der zweite Weg führt über die Add-ons-Verwaltung, in der Sie auch den Default für vorhandene Extensions ändern können. Oben in diesem Fenster finden sich Infos zur neuen Methodik in Form eines kurzen Texts, der einen Verweis auf eine weiterführende Online-Hilfeseite enthält. Darunter sind wie bislang schon alle installierten Erweiterungen aufgeführt. Neu hinzugekommen ist die farbliche Hervorhebung der Add-ons, die über die Berechtigung verfügen, auch in privaten Fenstern aktiv zu sein.

Wenn Sie auf eine Erweiterung klicken, gelangen Sie zu deren Detailansicht. Über den Radio Button neben Run in Private Windows lässt sich individuell festlegen, ob die betreffende Extension in privaten Fenstern ausgeführt werden darf oder nicht. (hal)