Softwareprodukte umgewandelt:

VCI Value Computing steigt auf XA ein

25.11.1983

DÜSSELDORF (hh) - In XA-fähigen Versionen kann die VCI Value Computing GmbH aus Düsseldorf jetzt ihre Softwareprodukte ausliefern.

Bereits seit einem Jahr arbeitet die VCI Value Computing Incorporated mit dem XA-Betriebssystem der IBM. Nach Angaben der deutschen Unternehmensleitung begründet sich die verspätete Ankündigung der XA-Versionen in Geheimhaltungsvereinbarungen mit der IBM. VCI hat danach Abmachungen getroffen, denen zufolge sowohl in der Bundesrepublik als auch in England und den USA der Zugang zu XA-Informationen vor der offiziellen IBM-Ankündigung sichergestellt sei.

Hierunter fallen die Produkte DCMS, ein Data-Center-Management-System, das Bandverwaltungs- und Managementsystem Valu-LIB sowie SMF-Express für das Management von SMF-Daten.

Als wesentlichste Änderungen bezeichnen die Düsseldorfer die Installation zweier neuer Online-Data-Base-Maintenance-Befehle, die Möglichkeit der Eingabe von Wartungs- und DCMS-Befehlen in einem Vorgang sowie zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen und eine schnellere Job-Submission.