Web

 

VA Linux stellt neuen Low-end-Server vor

19.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - VA Linux Systems hat mit der Auslieferung seines neuen Low-end-Servers "2130" begonnen. Der Ein-Prozessor-Server besitzt eine Bauhöhe von 2 U (3,5 Zoll = zwei Rack-Units) und ist für unter 1400 Dollar erhältlich. Künftig will der Anbieter von Linux-Komplettsystemen jedoch auch im Markt für teurere Server aktiv werden und dem Giganten Sun Microsystems Marktanteile abjagen. Brian Biles, Vice President Marketing bei VA Linux, glaubt nämlich nicht daran, dass Sun noch viele Hochleistungs-Server für Websites an Unternehmen verkaufen kann. Bislang ist das Open-Source-Linux eher noch auf Low-end-Server mit ein oder zwei Prozessoren limitiert. Allerdings soll sich künftig mit der neuen 2.4-Version des Linux-Kernels einiges ändern, verspricht Chefentwickler Linus Torvalds.