Web

 

Utimaco schreibt Verluste

16.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Utimaco Safeware AG hat in ihrem ersten Geschäftshalbjahr 1999/2000 einen Verlust nach Steuern von 3,1 Millionen Euro ausgewiesen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschaftete der Anbieter von Sicherheitslösungen noch ein Plus von 1,2 Millionen Euro. Der Umsatz stieg in den abgelaufenen sechs Monaten um 21 Prozent auf 14,9 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr des vorherigen Geschäftsjahres beliefen sich die Einnahmen auf 12,3 Millionen Euro. Für das negative Ergebnis machte Utimaco vor allem die Jahr-2000-Problematik verantwortlich, die die IT-Investitionen der Unternehmen im letzten Jahr gebunden habe. Zudem musste der Hersteller aus Oberursel Kosten von rund 1,2 Millionen Euro für die Übernahme von Kryptokom verdauen. Utimaco rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem negativen Jahresendergebnis aufgrund weiterer geplanter Investitionen.