Web

 

USA: Online-Umsatz sinkt um 19,3 Prozent

17.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die über das Internet erwirtschafteten Einnahmen sind in den USA im ersten Quartal 2001 auf sieben Milliarden Dollar zurückgegangen. Im vierten Quartal 2000 lag der Umsatz noch bei 8,7 Milliarden Dollar. In diesem Zeitraum kam jedoch die einkaufsintensive Weihnachtssaison zum Tragen. Der Anteil der Online-Erlöse an den Gesamteinnahmen des US-Einzelhandels sank von 1,01 Prozent im vierten Quartal des Vorjahres auf nun 0,91 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der US-Regierung. Allerdings fielen im ersten Quartal 2001 auch die Gesamteinnahmen im Einzelhandel um 10,6 Prozent auf 756 Milliarden Dollar.