Web

 

USA: Home-Networking voll im Trend

04.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zumindest in den Vereinigten Staaten wollen immer mehr Menschen die in ihrem Haushalt verteilten PCs, Drucker und sonstigen Peripheriegeräte vernetzen, so daß sich etwa alle Bewohner einen Internet-Zugang teilen können. Laut einer aktuellen Studie der Yankee Group haben mehr als 17 Millionen Haushalte entsprechende Pläne. 37 Prozent aller befragten Haushalte mit PC und sogar 50 Prozent aller mit mehr als einem Rechner können sich für die Idee vernetzter Informationsprodukte erwärmen - selbst wenn die Technik als solche noch in den Kinderschuhen steckt und kaum entsprechende Produkte am Markt sind. "Bei den Verbrauchern gibt es eine deutlich steigende Nachfrage danach, sich bestimmte Einrichtungen wie einen schnellen Internet-Zugang, Video- und Audioinhalte oder einen Drucker zu teilen", konstatiert Yankee-Analyst Boyd Peterson.