Web

 

US-Urteil: Drei Jahre Haft für Online-Betrüger

13.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein 36-jähriger Mann, der sich vor dem Bezirksgericht im US-Bundesstaat Texas wegen Internet-Betrugs zu verantworten hatte, ist zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt worden. Babatunde Osiname wurde unter anderem zur Last gelegt, illegal in Kunden-Accounts des Online-Brokers E-Trade eingedrungen zu sein. Insgesamt ergaunerte der Angeklagte rund 1,9 Millionen Dollar.

Zudem hat er mehr als 100 geheime Mitarbeiterdaten von US-Angestellten des schwedischen Mobilfunkkonzern Ericsson sowie von anderen Firmen entwendet. Einen Teil der nötigen Informationen, um sich Zugang zu den Daten zu verschaffen, erhielt der Betrüger von einer Komplizin namens Jeanette Franklin, die bei Ericsson beschäftigt war. Das Urteil gegen die Mittäterin steht noch aus. Die Richterin Virginia Phillips verurteilte Osiname zu 37 Monaten Gefängnis und Schadensersatzzahlungen in Höhe von 1,1 Millionen Dollar.