Web

 

US-Konsolenkrieg: Nintendo muss nachziehen

21.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem in der vergangenen Woche sowohl Sony als auch Microsoft den Preis für ihre Spielekonsolen "Playstation 2" und "Xbox" von 299 auf nur noch 199 Dollar gesenkt hatten (Computerwoche online berichtete), blieb dem japanischen Wettbewerber Nintendo nichts anderes übrig, als seinen neuen "Gamecube", der zuvor ebenfalls 199 Dollar kostete, auf 149,50 Dollar zu senken. Der neue Kampfpreis gilt in den Vereinigten Staaten ab heute.

Noch ist nicht bekannt, ob die Niedrigpreise für die drei Spielekonsolen auch hierzulande wirksam werden. PS2 und Xbox schlagen in Deutschland gegenwärtig mit 299 Euro zu Buche, der Gamecube kostet 199 Euro. (tc)