Web

 

US-Kartellwächter blockieren Sungards Comdisco-Offerte

23.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Kartellabteilung des US-Justizministeriums (Department of Justice = DoJ) will die geplante Übernahme des Disaster-Recovery-Geschäfts von Comdisco durch Sungard Data Systems verhindern. Da freut sich erst einmal der sprichwörtliche Dritte, nämlich Hewlett-Packard, dessen ursprüngliches Übernahmeangebot von 610 Millionen Dollar Sungard später mit einer 825-Millionen-Dollar-Offerte getoppt hatte. Sungard will gegen die Entscheidung des DoJ Einspruch erheben, hat dabei aber vermutlich keine guten Karten: Sollte sich das Unternehmen die begehrte Comdisco-Sparte einverleiben, käme es auf einen Schlag auf rund 40 Prozent Marktanteil, so viel wie Marktführer IBM Global Services (Computerwoche online berichtete).