Web

 

US-Justizministerium nimmt Applied Materials unter die Lupe

09.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Justizministerium untersucht derzeit die Lizenzierungspraktiten der kalifornischen Company Applied Materials. Der Ausstatter von Chipfabriken erklärte, er sei sich keinerlei Unregelmäßigkeiten bewusst. Es handele sich bei dem Check der Behörde offenbar um eine Routineuntersuchung. Das Unternehmen werde zwar mit dem Justizministerium zusammenarbeiten, rechnet jedoch mit einer baldigen Einstellung der Ermittlungen.