Web

 

US-Firmen dürfen direkt an die EASDAQ

29.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die amerikanische Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hat den direkten Gang von US-Unternehmen an die paneuropäische Börse EASDAQ genehmigt. Bisher mußten sich amerikanische Firmen zuerst bei der SEC registrieren lassen, bevor sie an den europäischen Wertpapierhandel gehen konnten. Dies war mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Die EASDAQ, ein international ausgerichteter Aktienmarkt für Wachstums- und Technologiewerte, erhält als erste Börse weltweit diese Genehmigung.