Web

 

US-Einzelhandelskette migriert auf Microsoft .NET

12.01.2006
Mit der Einzelhandelskette Target hat Microsoft einen Großkunden für sein .NET-Framework gewonnen.

Wie der Softwarekonzern mitteilte, wird Target seine 1400 Ladengeschäfte in 47 US-Bundesstaaten komplett auf Microsoft-Systeme umstellen. Neben dem .NET-Framework 2.0 zählen dazu das Betriebssystem Windows Server 2003 und die Datenbank SQL Server 2005.

Target mit Hauptsitz in Minneapolis arbeitet bislang mit einer heterogenen IT-Infrastruktur aus Windows- und Unix-Komponenten. Die Umstellungsarbeiten in mehreren Stufen sollen Ende 2009 oder Anfang 2010 abgeschlossen sein, erklärte eine Target-Sprecherin. (wh)