Ticker

US-Carrier MCI muss leichten Verlust melden

20.02.1998

Der amerikanische Netzbetreiber MCI Communications weist für das vierte Quartal 1997 leichte Verluste aus. Das Unternehmen, das aufgrund der bevorstehenden Übernahme durch Worldcom in jüngster Vergangenheit Schlagzeilen machte, meldet für den genannten Zeitraum einen Umsatz von 5,1 Milliarden Dollar sowie 19,7 Milliarden Dollar für das gesamte Geschäftsjahr 1997. Der Umsatz stieg damit im Vergleich zum vierten Quartal 1996 um 7,5 Prozent sowie um 6,3 Prozent auf das gesamte Jahr bezogen. Obwohl MCI erstmals in einem Quartal die Umsatzmarke von fünf Milliarden Dollar überschritt, schrieb der Carrier aufgrund hoher Restrukturierungsaufwendungen einen Nettoverlust von 391 Millionen Dollar, das entspricht 56 Cent pro Aktie.