Web

-

US-Börsenaufsicht stellt Jahr-2000-Datenbank ins Web

19.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die US-Börsenaufsicht hat eine neue Datenbank ins Internet gestellt, in der sich Investoren darüber informieren können, wie Unternehmen das Jahr-2000-Problem angehen. Die Datenbank enthält bereits mehr als 13 000 Berichte von Brokern und Finanzinstituten. Darin wird beschrieben, wie Firmen ihre Computer auf den Wechsel ins nächste Jahrtausend umstellen, welche Kosten erwartet werden und wie ihre Notfallpläne aussehen, falls die Computer Anfang nächsten Jahres ausfallen.