Urheberschutz für Chips

25.05.1984

WASHINGTON (VWD) - Der Rechtsausschuß des US-Repräsentantenhauses hat einstimmig einer Gesetzesvorlage zugestimmt, mit der der Nachbau von Computer-Chips ohne Genehmigung als gesetzeswidrig erklärt werden soll. Für die Gesetzesvorlage haben sich vor allem die im kalifornischen Silicon Valley ansässigen Computerfirmen eingesetzt, die Klage darüber führen, daß ihre Neuentwicklungen in vermehrtem Umfang unberechtigterweise von ausländischen Konkurrenten nachgebaut werden. Aufgrund der Gesetzesvorlage sollen die Hersteller von Silizium-Chips einen Urheberschutz von zehn Jahren erhalten.