Web

 

Update: Wells Fargo kommt mit dem Schrecken davon

28.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Polizei im kalifornischen Concord hat mit Edward Jonathan Krastof (38) den Dieb festgenommen, der vor einigen Tagen aus der Firma eines im Auftrag der Großbank Wells Fargo tätigen Analysten eine Reihe von PCs mit sensiblen Kundendaten gestohlen hatte (Computerwoche online berichtete). Dass sich diese Informationen - unter anderem Namen, Adressen, Konto- und Sozialversicherungsnummern - auf den gestohlenen Rechnern befanden, hatte Krastof nach eigenen Angaben überhaupt nicht bemerkt.

Die ausgesetzte Belohnung von 100.000 Dollar kann Wells Fargo behalten, da der Dieb im Rahmen normaler polizeilicher Ermittlungen gefasst wurde. Krastof hatte sich von einem der gestohlenen Rechner aus bei AOL eingeloggt; diese Verbindung wurde zu seiner Wohnung zurückverfolgt. (tc)