Web

 

Update: Microsoft bietet Workarounds für Javaprxy-Problem

06.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat sein Advisory zu dem neu entdeckten und von Secunia als hoch kritisch eingestuften Sicherheitsproblem im Browser Internet Explorer (siehe "Neues Leck im Internet Explorer") um eine Reihe von möglichen Workarounds ergänzt. Am sinnvollsten erscheint uns die Variante, den den Aufruf des COM-Objects "javaprxy.dll" im Browser durch Änderung der Windows-Registrierdatenbank zu verhindern. Entsprechende Registry-Schlüssel hat der Hersteller zum Download bereitgestellt, die deutschsprachige Variante für den IE 6 unter Windows XP SP2 findet sich hier.

Microsoft hat noch nicht entschieden, ob es einen tiefergreifenden Patch veröffentlichen wird, der das unterliegende Problem grundsätzlich behebt. (tc)