Web

 

Update: Meton Group AG (i.G.) erwägt Umfirmierung aufgrund Einstweiliger Verfügung

24.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wie bereits heute Vormittag berichtet (siehe "Gartner-Tochter Meta Group erwirkt einstweilige Verfügung gegen meton-group.de"), haben die META Group AG und die META Group Deutschland GmbH, am Landgericht Hamburg gegen die Meton Group AG (i.G.) eine einstweilige Verfügung erwirkt. Die untersagt der Meton Group AG (i.G.) unter anderem, die Domains meton-group.de und meton-group.com weiterhin zu nutzen und eine bereits angekündigte Konferenz im September zu veranstalten.Vor diesem Hintergrund wurden bis auf Weiteres die Webseiten der Meton Group AG (i.G.) www.meton-group.de und www.meton-group.com vom Netz genommen.

Die beschwerdeführenden Unternehmen sind seit 1. April 2005 im Besitz von Gartner (siehe "Die Meta Group gibt es nicht mehr").

Das Gründungsteam mit Andreas Zilch, Vorstand und Andreas Burau, Vorstandsmitglied der Meton Group, denkt jetzt über eine mögliche Umfirmierung nach. "Die Entscheidung einer solchen Maßnahme wird noch diese Woche fallen", so Andreas Zilch. "Unser Ziel, die Kundenbedürfnisse im IT-Research und Advisory Markt auf einem hohen Qualitätsniveau abzudecken und dabei die lokalen Anforderungen zu berücksichtigen, bleibt davon jedoch unberührt." (uk)