Web

 

UPDATE: Erst einmal ändert sich nichts bei Primus Online

06.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Primus Online wird seinen Kunden auch nach dem Urteil des Oberlandesgerichts Köln (siehe heutigen Bericht) weiterhin Rabattverkäufe im Internet anbieten. Dazu Bassam Doukmak, Geschäftsführer von PrimusPowershopping in einer Pressemitteilung: "Da wir wie angekündigt in Revision gehen, wird die Wirkung des Urteils bis zu einer Entscheidung vor dem Bundesgerichtshof gehemmt. Die nächsten ein, zwei Jahre wird sich also erst einmal nichts an unserem Modell ändern. Außerdem hat das Oberlandesgericht Köln nicht das Powershopping generell, sondern nur unser Preisstufenmodell verboten. Wir müssten unser Modell nur leicht verändern, schon würden wir dem Verbot entgehen. Aber genau das wollen wir nicht, weil wir unseren Kunden dann nicht immer die günstigsten Preise anbieten könnten."