Web

 

Unternehmenskreise vermuten: Microsoft startet diese Woche MSN Music

30.08.2004

Softwareriese Microsoft wird voraussichtlich noch in dieser Woche zu Apple und anderen Anbietern von Musik-Downloads in den Ring steigen. Wie der Branchendienst "Cnet" berichtet, erwarten Insider, dass die Gates-Company ihren vorläufigen "MSN Music Store" zusammen mit der für Donnerstag erwarteten Beta-Version ihres "Windows Media Player 10" vorstellen wird. Die Musik-Downloads sollen 99 Cent pro Titel kosten. Chat-Funktionen und andere Features kommen erst später hinzu. Das Angebot soll dabei stark an den Media Player gekoppelt sein, aber gleichzeitig auch web-basierte Komponenten haben.

Wie fast alles bei Microsoft dreht sich auch der Einstieg in den Markt für digitale Musikdienste in erster Linie um das Windows-Betriebssystem und weniger um den schnellen Penny. So sollen Anwender durch das neue Angebot dazu motiviert werden, einen neuen PC zu kaufen beziehungsweise das Betriebsystem auf ihrem Rechner zu aktualisieren. Während Songs in Apples iTunes Music Store nur auf dem hauseigenen iPod abgespielt werden können, setzt Microsoft auf den Masseneffekt. Unter anderem sollen in diesem Jahr eine Reihe von Windows-basierten Unterhaltungsgeräten auf den Markt kommen, darunter auch "Portable Media Centers".

Mit dem Musikangebot wolle der Konzern nur das Fundament für seinen Windows Media Store legen, schätzen Marktbeobachter. Microsoft werde MSN sukzessive zum Content-Portal ausbauen, auch ein breitbandiger Videoservice für Filme und TV-Shows werde dort entstehen. Das Unternehmen habe im vergangenen Jahr mit Sorgen beobachtet, wie Konkurrent Apple mit der Verbindung zwischen iTunes und iPod dem eigenen Konzept eines Multimedia-Heimnetzes gefährlich nahe gekommen sei. (mb)