Web

 

Unmöglich: Ein Leben ohne E-Mails

29.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Rund 68 Prozent der IT-Manager in den USA werden bereits nervös, wenn sie eine halbe Stunde keinen E-Mail-Zugang haben. Fällt die E-Mail 24 Stunden aus, glauben 20 Prozent, dass ihr Job gefährdet ist. Eine Woche ohne elektronische Nachrichten bedeutet für 34 Prozent der IT-ler eine traumatische Erfahrung, die schlimmer eingeschätzt wird als eine Scheidung oder ein Autounfall. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der amerikanischen The Radicati Group. Eine andere Studie, die von Veritas Software gesponsort wurde, beschreibt, dass es schlecht um die E-Mail-Management bestellt ist. Nur rund 4 Prozent der befragten IT-Manager gaben an, dass bei einem Fehler im E-Mail-System die Daten in weniger als einer Stunde wieder zur Verfügung gestellt werden können. Bei 15 Prozent dauere diese Prozedur eine Stunde, bei 41 Prozent mehr als eine

Stunde und bei 9 Prozent 24 Stunden und länger. 39 Prozent der Befragten wussten gar nicht, wie lange dieser Vorgang in Anspruch nimmt. (ho)