Konvertierung aus proprietären Welten

Unix-Einsteiger können Cobol-Anwendungen nutzen

12.10.1990

DORTMUND (CW) - Cobol-Programme, die auf proprietären Systemen laufen, lassen sich mit Hilfe von Konvertierungswerkzeugen auch im Unix-Umgebungen nutzen. "Conveyor/X" heißt ein entsprechendes Toolset, das die Dortmunder Infosoft GmbH vorgestellt hat.

Mit Hilfe der Software können Programme von den IBM-Systemen VSE und MVS sowie von Bull DPS7, Hewlett-Packard MPE V/XL und Nixdorf Nidos auf Unix-Systeme übertragen werden. Versionen für Siemens BS2000 und DEC VMS sind ebenfalls geplant.

Die weitgehend automatisierte Software-Umstellung umfaßt laut Hersteller Unix-bedingte Anpassungen von Software-Architektur, Maskenbeschreibungen und Datenzugriffen sowie die Beseitigung von Cobol-Inkompatibilitäten. Die Dortmunder sprechen unter anderem Softwarehäuser an, die ihre Standardsoftware in anderen Rechnerumgebungen anbieten wollen sowie große Unternehmen, die eine Dezentralisierung ihrer DV anstreben.