UCT von Vector International:

Universal-Terminal für Systemhäuser

20.07.1979

HAASRODE/BELGIEN (pi) - Das modular konzipierte "Universal Concept Terminal" (UCT) der belgischen Vector International gestattet OEM-Anwendern auf Mikroprozessoren basierende Produkte anzubieten, die sich auch von Laien problemlos bedienen lassen (Eigenwerbung).

Zu den bisherigen UCT-Anwendungen zählen vor allem Verkaufsstand-Terminals, Datenerfassungseinrichtungen für Labor und Betrieb, Prozessoren, industrielle Steuerungsanlagen, Behälteruberwachungssysteme, Registriergeräte für Kraftstoffpumpen sowie Drucker für Brückenwaagen. Ein wichtiger Bestandteil ist die Tastatur, bei der nur die Zifferngruppe einer unveränderlichen Festlegung unterliegt: 63 der 74 Tasten können nach Bedarf anwendungsspezifischen Funktionen zugeordnet werden. Ein abschließbarer Schalter mit sechs Positionen läßt die Wahl zwischen drei verschiedenen Sicherheitsstufen und gestattet dem Konstrukteur, sein System genau auf die vorliegenden Anforderungen und den Qualifiziertheitsgrad des Bedienungspersonals abzustimmen.

Mit dem Universal Concept Terminal bietet der Hersteller, nach eigenen Angaben, ein vielseitiges Modularsystem an, das die Anlagen-Entwicklungskosten auf ein Minimum begrenzen soll.

Informationen: Vector International, Research Park, E-3044 Haasrode, Telefon 32 (16)/23 08 94