Web

 

United Internet gibt Gatrixx-Engagement auf

23.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet-Beteiligungsgesellschaft United Internet AG (früher 1&1) will sich wie zu Beginn des Jahres angekündigt weiter von defizitären oder hoch riskanten Beteilungen trennen. Aktuell betroffen ist der Finanzinformationsdienst Gattrix AG, dem die Montabaurer kein weiteres Kapital mehr bereit stellen. Gatrixx‘ Gründungsgesellschafter waren laut United Internet nicht bereit gewesen, eine anstehende Kapitalerhöhung mit zu zeichnen. Aufgrund dieser Weigerung wäre United Internet bei erfolgter Aufstockung zum Mehrheitsgesellschafter geworden (zuvor hielt die Holding 48,48 Prozent). Gatrixx, das unter anderem das Portal "Finanztreff.de" betreibt, hat nun das Insolvenzverfahren eingeleitet.

Bis Ende des Jahres will United Internet nach Aussagen von Vorstand Ralph Dommermutt die Restrukturierung seines Portfolios komplett abschließen und im vierten Quartal in der Gruppe schwarze Zahlen schreiben. "Auch wenn die Schnitte im Einzelfall hart sein mögen, haben wir im Interesse der Gesamtgruppe keine andere Wahl", so Dommermuth. Eine Übersicht über die aktuellen United-Internet-Beteiligungen finden Sie hier.