Web

 

United Internet bleibt weiter auf Wachstumkurs

14.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet-Beteiligungsgesellschaft United Internet AG konnte im Startquartal 2003 bei Umsatz und Ergebnis weiter wachsen: Einmalige Sonderfaktoren aus dem Verkauf von Anteilen ausgeklammert, steigerte das Unternehmen aus Montabaur seinen Profit vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum von 13,1 Millionen auf 18,6 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) erhöhte sich von 8,1 Millionen auf 12,8 Millionen Euro und lag damit über den Erwartungen der Analysten. Diese hatten laut Reuters-Umfrage lediglich mit einem EBT-Plus von 11,19 Millionen Euro gerechnet. Der Umsatz weitete sich um mehr als 42 Prozent von 70,9 Millionen auf 100,8 Millionen Euro aus und übertraf damit ebenfalls die Durchschnittsprognose der Finanzexperten (93 Millionen Euro). Unternehmenschef Ralph Dommermuth begründete das Wachstum mit dem weiteren Anstieg der

Kundenverträge. So sei es United Internet gelungen, im ersten Quartal 150.000 neue Kunden zu werben. Daneben, so Dommermuth, habe sein Unternehmen von Kostensenkungen in der Zentrale und den geringeren Verlusten der Online-Werbetochter Adlink profitiert. (mb)