Web

 

Unisys vergrößert Belegschaft in Indien

08.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische IT- und Serviceanbieter Unisys will seine Belegschaft in Indien bis Ende 2005 fast verdoppeln. Das erklärte President Joseph McGrath, der am 1. Januar 2005 Lawrence Weinbach als CEO ablöst. Langfristig werde Unisys rund 20 Prozent seines Personals auf dem Subkontinent beschäftigen. Gegenwärtig arbeiten dort bereits mehr als 1000 Angestellte. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Blue Bell, Pennsylvania, beschäftigte in diesem Jahr rund 37 000 Mitarbeiter. Im September kündigte das Management an, 1400 Stellen zu streichen, um Kosten zu sparen. (wh)