Web

 

Unisys bestätigt Prognose

07.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Konzern Unisys rechnet in seinem vierten Geschäftsquartal nach wie vor mit einem operativen Gewinn von zehn bis 15 Cent je Aktie. Analysten erwarten durchschnittlich einen Gewinn von elf Cent pro Anteilschein. Zudem erklärte der Serverhersteller und Serviceanbieter am gestrigen Donnerstag, dass im laufenden Berichtszeitraum eine Vorsteuerbelastung von 225 bis 250 Millionen Dollar anfallen werde, die durch die Entlassung von rund 3750 Mitarbeitern bedingt sei. Im vierten Geschäftsquartal 2000 hatte Unisys noch einen operativen Profit von 128,6 Millionen Dollar oder 41 Cent je Aktie und einen Umsatz von 1,93 Milliarden Dollar ausgewiesen. Das Unternehmen rechnet in der ersten Hälfte 2002 weiterhin mit einer schwachen Konjunktur, die sich erst wieder in den letzten sechs Monaten des kommenden Jahres erholen werde. (ka)