Unisys baut weitere Personal Workstation

01.04.1988

BLUE BELL (IDG) - Unisys hat die Rechnerserie Personal-Workstation-2 um ein System mit der Bezeichnung 850/16 erweitert. Das neue Familienmitglied soll die Angebotslücke des Unternehmens im Bereich von PCs auf Basis des Prozessors 80386 ausfüllen. Es ist für die vertikalen Absatzmärkte von Unisys gedacht.

Die Workstation verfügt über einen entsprechenden, mit 16 Megahertz getakteten Intel-Prozessor und läßt sich in MS-DOS-, OS/2-, Xenix- und Windows-386-Umgebungen einsetzen. Als Monitore sind monochrome Schwarzweiß- oder hochauflösende Farbbildschirme geeignet. Preis und Funktionsumfang der 850/16 entsprechen laut Unisys dem der bestehenden Anlagen. Die Workstation soll keine der bisher angebotenen Systeme aus der Produktpalette ersetzen.