Web

 

...und Bill Gates kontert mit neuem Windows CE

05.01.2000
Microsoft Reader ebenfalls fertig?

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ebenfalls auf der CES in Las Vegas wird Microsoft-Chef Bill Gates es sich US-Presseberichten zufolge nicht nehmen lassen, eine neue Version (Codename: "Rapier") des Kompakt-Betriebssystems Windows CE zu präsentieren. Nach Windows CE und zwischenzeitlich "Windows powered" soll das kleinste Mitglied der Windows-Familie auch einen neuen Namen bekommen: "Pocket PC". Das Betriebssystem soll eine ganze Reihe von Verbesserungen bei Technik und Benutzerführung erfahren haben, erstmals ist auch die Multimedia-Komponente "Windows Media Player" enthalten.

Dem Vernehmen nach soll auch der "Microsoft Reader" zur CES debütieren. Dabei handelt es sich um ein Programm zur Bildschirmdarstellung elektronischer Bücher und vergleichbarer Dokumente. Der Reader nutzt erstmals die von Microsoft entwickelte "Cleartype"-Technik, die die Bildschirmdarstellung von Computerschriften - vor allem auf LCD-Bildschirmen - erheblich verbessert.