Web

 

Umstrukturierung bei Microsoft

31.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat zwei seiner vier Unternehmensbereiche zusammengeführt, um sich noch stärker auf das Internet-Business zu konzentrieren: Betroffen ist die Abteilung für das Betriebssystem Windows und die Entwicklergruppe, die bisher Tools für Software-Entwickler anderer Unternehmen erarbeitet hat. Die beiden Sparten sollen nun gemeinsam die neue Unternehmensstrategie der "Next Generation Windows Services" umsetzen, deren Details allerdings noch nicht bekannt sind. Damit vollzieht der Konzern den Wandel der Softwarefirma zu einer Web-Company und stellt sich auf die kommende Marktentwicklung ein, bei der sich eine Verlagerung von traditionellen Desktop-Computern zu vermehrt Internet-basierten Geräten abzeichnet. Chef dieser neu geschaffenen Abteilung wird Paul Maritz, der langjährige Leiter der Entwicklergruppe. Jim Allchin, der jetzt die Betriebssystem-Abteilung führt, wird seinen Titel

eines Group Vice President beibehalten. Beide Manager berichten an Microsoft-Chef Steve Ballmer.