Web

 

Umsätze mit Wireless-LAN steigen

01.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im zweiten Quartal 2002 wurden weltweit 392 Millionen Dollar für Wireless-LAN-Hardware ausgegeben. Dies ist das Ergebnis der vierteljährlich von Infonetics Research veröffentlichten Studie. Marktführer sind demnach Cisco Systems und Linksys, dicht gefolgt von sieben weiteren Unternehmen, darunter NetGear, Buffalo Technology, Dlink, Avaya und Enterasys. 62 Prozent der Umsätze resultieren der Umfrage zufolge aus dem Geschäft mit Access-Points, 38 Prozent stammen aus dem Verkauf von Netzkarten für Clients. Auf den europäischen Markt entfallen rund 33 Prozent des weltweiten Umsatzes. (rg)