Web

 

Umfrage: Neue Telefongesellschaften auf dem Vormarsch

25.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die TK-Anbieter von Call-by-Call-, Pre-Selection- und Komplett-Angeboten gewinnen zunehmend an Akzeptanz. Das ist das Ergebnis einer von der Mediagruppe München in Auftrag gegebenen Studie des Marktforschungsunternehmens Forsa. Im Rahmen des Berichts wurden monatlich 1000 Personen in persönlichen Telefoninterviews befragt. Inzwischen bedienen sich bereits 34,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen in Deutschland der Call-by-Call-Dienste. Im Mai dieses Jahres lag die Zahl noch bei 30,5 Prozent. Auch die Nutzung von Pre-Selection-Angeboten hat sich im Vergleich zum Mai 2000 von 5,9 auf neun Prozent erhöht. Geht es um einen vollständigen Wechsel des TK-Anbieters, verhalten sich die Verbraucher jedoch vorsichtig. Im September nutzten 7,5 Prozent der Befragten das Komplettangebot eines alternativen Telefonkommunikations-Unternehmens. Im Mai dieses Jahres waren es noch 6,3 Prozent.