Web

 

Umfrage: Briten ist Breitband noch zu teuer

29.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der wesentliche Grund warum die Nachfrage nach Breitbandkapazitäten in Großbritannien nicht so recht anziehen mag, sind die Kosten. Dies geht aus einer Umfrage des britischen Online Magazins "PC Advisor" unter englischen Unternehmen hervor. Die Aussage widerspricht der These der englischen Gewerkschaftsgruppe Intellect, einer Vertretung von IT- und TK-Unternehmen, die erst vor kurzem ein Informationsdefizit in der Bevölkerung für den schwachen Absatz verantwortlich machte. Laut PC Advisor führten mehr als 56 Prozent der Befragten im wesentlichen die Kosten als Grund an, der vor allem kleinere Unternehmen von der Installation eines Breitbandzugangs abhielte. 23,2 Prozent beriefen sich auf mangelnde Verfügbarkeit, während lediglich 5,9 Prozent das Angebot aus Sicherheitsbedenken ablehnten. (rs)