Web

 

Umax ebenfalls mit NC

24.11.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unbeeindruckt von der heftig geführten Diskussion um Network Computer (NCs) stellt Umax Data Systems den „NC-300" vor. Der Rechner basiert auf der von Oracle, Sun und IBM definierten NC-Plattform und ist mit dem Betriebssystem „NC OS" der Oracletochter Network Computer Inc. ausgestattet. Er arbeitet mit einem 166- oder 200-Megahertz-Pentium-CPU und 16 MB Speicherkapazität. Die installierte Java Virtual Machine (JVM) sorgt dafür, daß Java-Applikationen von einem zentralen Server abgerufen und ausgeführt werden können. Der Umax-NC soll im Dezember auf den Markt kommen. In anderen News haben auch Acer und Lucky Goldstar beziehungsweise dessen Tochterunternehmen Zenith für die nächsten Wochen NCs angekündigt.