Web

 

Überraschung: Novell schluckt CTP

13.03.2001
Für 255 Millionen Dollar in Aktien schluckt Novell die Beratungsfirma Cambridge Technology Partners. Eric Schmidt tritt als Chef ab, bleibt aber Chairman und auch CEO beim Spinoff Volera.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Netzsoftware-Company Novell hat überraschend die Übernahme des Beratungsunternehmens Cambridge Technology Partners (CTP) für 255 Millionen Dollar in Aktien angekündigt. Dieser einstige Börsen-Highflyer wurde 1991 gegründet und beschäftigt zurzeit weltweit rund 3400 Mitarbeiter. CTP hatte erst in der vergangenen Woche eine Umsatzwarnung veröffentlicht (Computerwoche online berichtete). Novell erhofft sich von der Akquisition einen "signifikanten Ausbau" seines Beratungsgeschäfts.

Das Personalkarussell rotiert natürlich auch: Jack Messman, President und Chief Executive Officer (CEO) von CTP, wird im Zuge der Übernahme neuer CEO von Novell. Eric Schmidt, der diesen Posten seit vier Jahren innehatte, bleibt Chairman (Verwaltungsratsvorsitzender) und darf sich zudem "Chief Strategist" nennen. Er bleibt außerdem CEO beim Novell-Spinoff Volera, in den das Unternehmen sein Internet-Caching-Geschäft ausgelagert hatte und an dem Nortel und Accenture beteiligt sind (Computerwoche online berichtete).

Außerdem kursieren Gerüchte, Novell stehe gleich noch vor einer weiteren Übernahme. Als Kandidat Nummer zwei wird Novetrix gehandelt. Dessen strategisches Produkt "Deframe" erlaubt den Betrieb von Netware und Groupwise in einer Terminal-Server-Umgebung.