Web

 

Übernahmekandidat Eidos schreibt rote Zahlen

16.09.2004

Aufgrund rückläufiger Einnahmen hat die britische Spielefirma Eidos Plc ("Tomb Raider") für ihr abgeschlossenes Geschäftsjahr einen Nettoverlust von 2,9 Millionen Pfund (umgerechnet 5,2 Millionen Dollar) ausgewiesen und gleichzeitig mitgeteilt, die Verhandlungen über einen möglichen Verkauf der Company machten gute Fortschritte. Im vorhergehenden Fiskaljahr hatte Eidos einen Reingewinn von 19,2 Millionen Pfund erwirtschaftet.

Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf 133,9 Millionen Pfund nach 151,5 Millionen Pfund im Vorjahr. Dafür war laut Eidos vor allem ein Einbruch im wichtigsten Markt USA verantwortlich. Im vergangenen Monat hatte die Firma erklärt, sie habe von mehreren kaufinteressierten Parteien Angebote erhalten. (tc)